In der Modeproduktion fällt sehr viel Müll an. Oft auch verstecktes Plastik in Polyester Stoffen, das dann als Mikroplastik in die Meere gelangt. Fische und andere Meerestiere nehmen dieses Mikroplastik auf und verenden dann kläglich oder sie landen samt dem unsichtbaren Plastik in unseren Mägen. Beides keine schöne Vorstellung! Wir versuchen in unserer Produktion Müll zu vermeiden, in dem wir unsere Schnitte so konstruieren, dass kein oder kaum Verschnitt entsteht. Damit sparen wir nicht nur Müll sondern schonen auch Eure Geldbeutel, da wir weniger Stoff benötigen.

Außerdem recyclen wir Materialien und kaufen gerade für unsere bunt gemusterten Kleider und Röcke „dead stock fabrics“. Überproduktionen großer Firmen, die eigentlich auf dem Müll landen würden.

Von diesen „dead stock fabrics“ gibt es leider meistens nur sehr wenig. Deshalb sind unsere schönen bunten Kleidungsstücke sehr limitiert und schnell ausverkauft!

Fühlt Euch gut und tut etwas Gutes, jeder kleine Beitrag hilft!

Aber wie können wir sonst noch Müll im Alltag vermeiden?

Wir haben Euch ein paar ganz kleine und einfache Tipps zusammen gestellt. Viel Spaß dabei!

  1. immer einen Stoffbeutel zum Einkaufen dabei haben, auch wenn man auf den Wochenmarkt geht. Gerade dort wird das Obst und Gemüse oft zum Abwiegen in Plastiktüten gelegt.
  2. Für das Obst und Gemüse gibt es Stoffnetze, die man wieder verwenden kann.
  3. Kaufe Dir einen eigenen Becher für Deinen „Coffee to go“.
  4. wenn Du viel Unterwegs bist und oft draußen isst, kannst Du Dein eigenes Besteck mitnehmen um das Plastik Besteck zu vermeiden.
  5. Leitungswasser trinken! Damit schlagen wir gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Wir boykottieren den Kauf von Wasser in Flaschen und damit die miesen Geschäfte mit Wasser (Infos findet ihr hier: Bottled Life ). Und wir vermeiden Plastik. Wer eine Flasche für Unterwegs braucht sollte hier mal vorbei gucken soulbottles . Wer nicht auf Kohlensäure verzichten möchte kann natürlich zusätzlich einen Soda Maker kaufen.

Falls ihr Euch einen Becher to go oder Stoffnetze besorgen wollt wäre es außerdem schön, wenn ihr diese bei kleinen Unternehmen kauft und diese damit unterstützt. Schaut doch mal bei etsy oder beim avocadostore vorbei. Da werdet ihr bestimmt fündig!

Wer lieber etwas recyclen möchte und nichts kaufen, der sollte sich auf unseren nächsten Beitrag freuen!

Habt ihr weitere Tipps oder Anregungen? Dann ab damit in die Kommentare!